Aktuelles

Der Münchner Flüchtlingsrat im Radio

Die Sendung vom Dienstag, 29.11.2016 ist hier: Radio und Presse .

Nächster Infoabend für InteressentInnen

Freitag, 2. Dezember, 18:30 Uhr in der Goethestraße 53

Menschenrechte und Abschiebung – zwischen Macht und Ohnmacht

Samstag, 10.12.2016 15:00 – 17:30 im DGB-Haus, Schwanthalerstr. 64 im Rahmen des Münchner Tags der Menschenrechte (Programm hier)

Agnes Andrae (Bayerischer Flüchtlingsrat) und Dieter Müller vom Jesuiten Flüchtlingsdienst berichten über die aktuelle Situation hinsichtlich Abschiebung, Abschiebehaft und Kirchenasyl. Nach dem einführenden Referat folgen zwei Workshops:

  1. Rechtliche Fragen und Probleme bei Abschiebung mit Juliane Scheer, Rechtsanwältin
  2. Psychologische Aspekte der Abschiebung bei betroffenen Geflüchteten und Helfer*Innen mit Anni Kammerländer (ehemals Refugio)

Im Anschluss bleibt Zeit zum Austausch und für ein abschließendes Plenum.

Moderation: Andreas Unger, Sozialjournalist
Veranstalter: heimaten e.V. und Münchner Flüchtlingsrat

Bitte teilen Sie heimaten e.V. mit, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten – das erleichtert die Planung – Mail an: info@heimaten.de 

Adventsstammtisch

Freitag, 16. Dezember, um 18 Uhr

Liebe Ehrenamtliche, wir laden euch herzlich zu unserem Adventsstammtisch ein. Leider konnten wir im Herbst zeitlich keinen Stamtisch stemmen – wir freuen uns daher umso mehr auf dieses Treffen!

Der Ort wird noch bekannt gegeben. Hier entscheiden wir uns, sobald klar ist, wie viele Teilnehmer kommen werden. Wenn ihr gerne Plätzchen oder ähnliches mitbringt freuen wir uns!

Wir bitten um über Rückmeldung bis zum 1.12.2016. Danke euch!

mfr_adventsstammtisch

Nächstes Plenum des Münchner Flüchtlingsrats

Montag, 19. Dezember, 19.00 Uhr in der Goethestraße 53, EG Raum 006

Der Münchner Flüchtlingsrat sucht derzeit Freiwillige unter anderem für:

  • Einen jungen Mann, der leider die Glasknochenkrankheit hat und blind ist. Er ist sehr aufgeschlossen und kontaktfreudig. Seine Hobbys sind Kino, Spazierengehen. Er würde gerne später mit Kindern und Jugendlichen arbeiten oder als Dolmetscher (Sprachen:deutsch-kurdisch,arabisch) tätig sein. Um noch mehr mobil zu werden, braucht er einen Paten, der mit ihm etwas unternimmt.
  • Eine syrische Familie (6 Personen) sucht eine Wohnung in München. Ihre jetzige Wohnung ist zum 31.01.17 wegen Eigenbedarfs gekündigt worden.
  • Eine Frau, die Kurdisch-Bardini spricht und mit einer Frau aus Irak Aktivitäten unternimmt und sie etwas unterstützt.
  • Eine Frau, die Kisuaheli spricht und hilft, eine Lebensgeschichte aufzunehmen.
  • Hilfe bei der Wohnungssuche für Flüchtlinge, die aus der Unterkunft ausziehen dürfen
  • „Sprachpartnerschaften“ – Deutschkonversation für Flüchtlinge, die einen Deutschkurs besuchen
  • Dolmetscher für Somali, Dari, Urdu, Türkisch und Tigrinya für den Infobus

Ansprechpartnerin: Elif Beiner  – Tel. 089 12021716 –  aktiv[at]muenchner-fluechtlingsrat.de

Wir suchen dringend Wohnungen für:

  • eine christliche irakische Familie  (4 Zimmer) mit einem schwerstbehinderten Kind. Die Familie lebt schon länger in München und spricht recht gut deutsch.
  • eine syrische Familie mit sechs Kindern

Angebote bitte an info[at]muenchner-fluechtlingsrat.de    oder 089 123 900 96

Angebote des Goethe-Instituts:

Unter goethe.de/willkommen

  • finden Flüchtlinge, die Deutsch lernen wollen, eine Vielzahl von Sprachlernangeboten: Selbstlernkurse, Sprechübungen und Videos sowie Informationen zum Umgang mit Behörden, im Alltag oder bei der Arbeitssuche. Alle Angebote funktionieren auf Smartphones und Tablets. Ein interaktives Wortschatztraining in 16 Sprachen kann ohne Vorkenntnisse genutzt werden, zahlreiche Angebote sind begleitend zu Präsenzkursen hilfreich.
  • finden Ehrenamtliche, die sich im Bereich der Sprachförderung einsetzen, Informationen über kostenlose Fortbildungsangebote .