Aktuelle Themen

Die aktuellesten Informationen über unsere Arbeit und asyl – und aufenthaltsrechtliche Entwicklungen erhalten Sie in unseren Newsletter. Hier sind auch ältere Newsletter nachlesbar.

Stellenausschreibung Infobus Ingolstadt

20.10. – Nächste Sendung des MFR auf Radio Lora

In der nächsten Sendung des Münchner Flüchtlingsrats am 20.10. um 19 Uhr auf Radio Lora 92,4 ist unser Thema die Situation der Geflüchteten auf Lesbos. Auf einen kurzen geschichtlichen Abriss des Camps Moria folgt ein Gespräch mit Prof Dr. Gerhard Trabert, der vor Ort auf Lesbos geflüchtete Menschen ärztlich versorgt hat. Gerhard Trabert ist Mediziner und Sozialarbeiter, hat u.a. eine Professur an der Hochschule in Wiesbaden, betreibt eine mobile Praxis in Mainz und versorgt so obdachlose Menschen und fährt immer wieder auf Auslandseinsätze in Krisengebiete. In unserer Sendung geht es um seinen letzten Auslandseinsatz auf Lesbos kurz nach der Brandkatastrophe im September diesen Jahres.
Wie immer könnt Ihr anschließend die Sendung als Podcast auf unserer Homepage anhören.

Refugee Aktionstag Fürstenfeldbruck

Das Ankerzentren in Fürstenfeldbruck ist ein Musterbeispiel der Ausgrenzung und des Unsichtbarmachens geflüchteter Menschen in Bayern. Mitten im Nirgendwo werden Menschen isoliert und mit ihren Problemen alleine gelassen. Die Probleme sind dabei zahlreich: lange und zermürbende Asylverfahren, problematische Unterbringung in Großlagern, Arbeitsverbote, keine Deutschkurse und schlechte gesundheitliche Versorgung sind nur ein paar, der vielen täglichen Missstände.
Mit dem Aktionstag am 10.10. will ein großes Bündnis aus Geflüchteten aus den Ankerzentren und zivilgesellschaftlichen Organisationen auf die Lebenssituation in den Ankerzentren aufmerksam machen.
Unterstützt ihren Protest!
Kommt am 10.10. zum Rathaus in FFB, tragt Masken, haltet Abstand und demonstiert gemeinsam mit uns für die gleichen Rechte für alle!
*english*
The Ankerzentrum in Fürstenfeldbruck is a prime example of the exclusion and invisibility of refugees in Bavaria. In the middle of nowhere, people are isolated and left alone with their problems. The problems are numerous: long and grueling asylum procedures, problematic accommodation in large camps, work bans, no German courses and poor health care are just a few of the many daily issues.
With this action day on October 10th 2020, a large alliance of refugees from the Ankerzentrum and civil society organizations wants to draw attention to the living situation in the Ankerzenter.
Support their protest!
Come to the town hall in FFB on 10.10., wear masks, keep your distance and join us in demonstrating for equal rights for all!