Gesucht: Projektmitarbeiter*in (m/w/d) Infobus Ingolstadt

Wir suchen ab 01.10.2022 (ggfs. 01.09.2022) eine*n neue*n Projektmitarbeiter*in für unser Infobus-Projekt in Ingolstadt (Büroarbeit in München).

Der Infobus in Ingolstadt wurde 2018 nach Vorbild des Münchner Infobusses als Gemeinschaftsprojekt des Münchner Flüchtlingsrats und amnesty international gegründet. Das Streetwork-Projekt ist für Asylsuchende die erste außerbehördliche Anlaufstelle. Mit einem Team aus ehrenamtlichen Berater*innen und Dolmetscher*innen berät der Infobus einmal wöchentlich vor den Anker-Einrichtungen in Ingolstadt/Manching. Die anfallende Büroarbeit wird in München erledigt. Der Infobus arbeitet an einer strukturellen und politischen Entwicklung hin zu einer humaneren Flüchtlingspolitik in Bayern.

 

Hier ist die gesamte Stellenbeschreibung abrufbar.

Praktikumsausschreibung – Projekt Gemeinsam Aktiv – 10h/Woche

Praktikumsausschreibung im Projekt Gemeinsam Aktiv
vorzugsweise ab sofort oder ab Juli/August mit Wochenaufwand 10h

Der Münchner Flüchtlingsrat bietet regelmäßig Praktikas im Bereich Ehrenamtskoordination
und Vernetzung (Organisation, social media, ….) an.

Deine Aufgaben:
● Unterstützung bei der Beratung und Vermittlung von Ehrenamtlichen
● Mithilfe bei der Koordination von Beratung
● Planung von und Teilnahme an Treffen mit Ehrenamtlichen
● Mithilfe bei Finanzierung von Projekten
● Mithilfe bei Weiterentwicklung/Überarbeitung von Projektkonzepten/Infomaterial
● Statistik- und Datenbank-Pflege
● Anfallende Bürotätigkeiten
Anforderungen:
● Flexibilität
● Gutes Deutsch und Englisch in Schrift und Sprache, gerne auch weitere Sprachen
● Interkulturelle und soziale Sensibilität und Einfühlungsvermögen
● Strukturiertes Arbeiten
● Teamfähigkeit
Wir bieten:
● Arbeitserfahrung in einem politisch und gesellschaftlich spannenden Bereich
● Einsicht in die Arbeitsweise einer kleinen NGO
● Möglichkeit eigene Interessen und Schwerpunkte einzubringen
● Nettes Team mit flachen Hierarchien
Zeitraum:
Bevorzugter Praktikumsbeginn ab sofort, auch möglich ist ein Start ab Juli/August, vorerst bis
Ende August (Möglichkeit zur Absprache). Der wöchentliche Zeitaufwand beträgt 10
Stunden, wir bieten eine geringe Aufwandsentschädigung.
Bitte schickt uns eure Bewerbung mit Lebenslauf und kurzem Anschreiben an:
aktiv@mfr.ngo

 

Praktikumsausschreibung Münchner Flüchtlingsrat

Geänderte Telefonsprechzeiten

Wir haben unsere Telefonsprechzeiten geändert. Diese sind nun:

Montag 14-16 Uhr

Dienstag und Donnerstag 10-12 Uhr

Ihr erreicht uns weiterhin unter der Nummer 089 123 900 96

Pressemitteilung vom 18.05.2022 – Kulturfestival zum Weltflüchtlingstag 2022

Anlässlich des Weltflüchtlingstages – 20.Juni – veranstalten wir, ein Zusammenschluss verschiedener
Organisationen, am 08.07.2022 von 14:00 bis 22:00 Uhr, ein großes Kulturfestival unter dem Motto
„Vielfalt feiern!“.
Es findet statt im Kulturzentrum Sugar Mountain München und JQO (Junges-Quartier-Obersendling) in
der Helfenrieder Straße 12, 81379 München.
Auf dem Gelände des JQO befinden sich Wohnprojekte für Geflüchtete sowie viele Organisationen,
Einrichtungen und Projekte für Migrationsarbeit.
Ein breites Münchner Bündnis befasst sich täglich mit den Themen Flucht und Asyl. Auf diese möchten
wir an diesem Jahrestag nicht nur aufmerksam machen, sondern ein Festival von, für und mit
Geflüchtete(n) veranstalten.
Wir laden alle interessierten Münchner:innen ein – egal welcher Nationalität, Religion, sexuellen
Orientierung oder welchen Geschlechts, ob schon lange oder erst seit Kurzem in München. Alle sind
willkommen!
Die Kulturveranstaltung wird von über 70 Künstler:innen/Kunstschaffenden/Workshopleiter:innen, von
denen der überwiegende Teil Flucht- und/oder Migrationserfahrung hat, mitgestaltet.
Die Teilnehmenden erwartet ein vielfältiges Programm für unterschiedliche Interessen und
Altersgruppen.
Neben Angeboten aus den Bereichen Musik, Kunst, Fashion, Tanz uvm. wird durch abwechslungsreiche
Workshops ein breites Spektrum von Inhalten und künstlerischen Kenntnissen vermittelt.
Die Hauptziele sind die Sichtbarkeit der vielfältigen Münchner Migrationsgesellschaft, das Schaffen
medialer Aufmerksamkeit für die Situation von Geflüchteten, die Begegnung von Münchner:innen mit
und ohne Flucht- und Migrationserfahrung und ein klares Signal für ein positives Miteinander.
Programmpunkte:
Bühnenprogramm
Moden-Show mit Musikband, Word Up – Slam, One Corner – Women Jam, Vue Belle, Work is a human
right, Elie Kayembe, Syrischer Chor (Syrischer Sozial- und Kulturverein in München e.V.),
Musikschüler:innen MIKADO
Kultur- und Kunstworkshops
Stencil Graffiti Workshop mit Shaya Navid, Waacking Workshop mit Soumayya, Breakdance Workshop
mit Aloun, Freies Graffiti mit InoxInk, Workshop Ego-Mobil Greenscreen (Kinderprogramm
Iz.Art)/SPIELkultur e.V., Artefiz (Kinderprogramm Iz.Art)/SPIELkultur e.V., Stadtrundgang mit Hafez
 
Veranstalter:innen: Bellevue di Monaco, Campus di Monaco, Ein Teller Heimat im Westend, Lighthouse mobil (von Diakonie München und Oberbayern und Lichterkette e.V.), KJR München-Stadt, Migration macht Gesellschaft e.V., MIKADO – InitiativGruppe e.V., Morgen e.V., Münchner Flüchtlingsrat e.V., SchlaU-Werkstatt für Migrationspädagogik gGmbH, Trägerkreis Junge Flüchtlinge e.V., Willkommen in München, Über den Tellerrand kochen München e.V.
Unterstützer:innen: Landeshauptstadt München Kulturreferat, Glockenbachwerkstatt e.V., Abteilung Flucht, Asyl, Migration und Integration der Erzdiözese München und Freising, Green City e.V., Kreisjugendring Ebersberg, Dritte Welt Zentrum e.V., CultureKitchen

Praktikumsausschreibung Fachstelle Asylrecht

Die Fachstelle Asylrecht sucht Praktikant*innen

Die Fachstelle Asylrecht sucht ab Mitte Mai für mindestens acht Wochen wieder eine:n neue:n Praktikant:in mit 20 oder bevorzugt 30 Stunden wöchentlichem Zeitaufwand.

Bewerbungen mit Lebenslauf und Anschreiben bitte per Email an info@muenchner-fluechtlingsrat.de

 

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

 

Weitere Infos:

Bereich: Einblicke in das Fachgebiet Migrationsrecht, Einführung in wichtige Aspekte des Asyl- und Aufenthaltsrecht und Einzelfallberatung

Deine Aufgaben:

  • Mithilfe bei Beratungsgesprächen / Terminvereinbarung
  • Unterstützung bei Organisation von Fortbildungen
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen und Treffen verschiedener Akteure
  • Webseitenpflege
  • anfallende Bürotätigkeiten
  • wöchentliches Versenden des Newsletters
  • Betreuung des Infotelefons für ukrainische Geflüchtete
  • Recherche zu aktuell relevanten migrationspolitischen Themen

Anforderungen:

  • von Vorteil: Erfahrungen im Bereich Flucht & Asyl (keine Voraussetzung)
  • Flexibilität (Abendtermine wahrnehmen)
  • Gutes Deutsch & Englisch in Schrift & Sprache, gerne auch weitere Sprachen
  • interkulturelle & soziale Sensibilität & Einfühlungsvermögen
  • strukturiertes Arbeiten
  • Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • Arbeitserfahrung in einem politisch & gesellschaftlich spannendem Bereich
  • Einsicht in die Arbeitsweise einer kleinen NGO
  • Möglichkeit, eigene Interessen & Schwerpunkte einzubringen
  • nettes Team mit flachen Hierarchien
  • geringe Aufwandsentschädigung

System AnkER – Erfahrungen und Berichte aus dem Ankerzentrum Ingolstadt/Manching

Mittwoch, 23. März um 19:0021:00

AnkER-Zentren sind große Lager für Geflüchtete in Bayern.  Sie sollten zum bundesweiten Vorbild werden. Während im Koalitionsvertrag der neuen Regierung steht, das Konzept werde „nicht weiterverfolgt“, will Bayerns Innenminister an den AnkER-Zentren festhalten.

In der Veranstaltung sollen Bewohner*innen der Lager zu Wort kommen und ihre Lebenssituationschildern. Außerdem wird Simon Sperling, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Migration und Gesellschaft der Universität Osnabrück, eine wissenschaftliche Perspektive auf das Konzept der AnkER-Zentren bieten. Zu guter Letzt wird die Broschüre „System AnkER“ des Münchner Flüchtlingsrats vorgestellt. Es moderiert Jana Weidhaase vom Bayerischen Flüchtlingsrat. Parallel findet im Köşk vom 21. bis 27.03. die Ausstellung „Anker lichten“ des Bayerischen Flüchtlingsrats statt.Eine Veranstaltung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Kooperation mit Münchner und Bayerischem Flüchtlingsrat.

Anmeldung für die Live -Teilnahme über das Formular HIER oder über anmeldung@bellevuedimonaco.de
Für die Teilnahme vor Ort gilt die 2G+ Hygienevoraussetzung

Die Veranstaltung wird live gestreamt, Teilnahme am Stream ohne Anmeldung unter www.bellevuedimonaco.de/live

Information on the situation of Ukrainian refugees

Informationen zur Situation von ukrainischen Geflüchteten